Aus dem Leben eines Studierenden…

Wir alle kennen das! Wir beginnen mit unserem Studium und gehen total motiviert und organisiert in die ersten Vorlesungen. Die Stifte zum Markieren liegen bereit und das handliche Notebook wurde extra noch in einem Last-Minute-kauf besorgt, um mitzuschreiben und Termine zu koordinieren. Und überhaupt, ist alles geplant und strukturiert. Wunderbar! So kann ja nichts schief gehen… naja, bis es eben dann doch ein wenig anders kommt.

 

Und mal ehrlich, jeder von uns hatte schon dieses Problem, dass die anfängliche Planung von Semester zu Semester immer schneller in ein wenig Chaos übergehen kann. Hier eine Notiz, dort ein Schmierzettel, dann die Termine auf dem Smartphone, Moment… welche App hatte ich jetzt nochmal genutzt…? Es gibt einfach so viele Möglichkeiten und so viele Gründe, warum man während des Studiums durchaus mal ein wenig den Überblick in der Organisation und dem eigenen Zeitmanagement verlieren kann. Vom Biergarten und Freibad im Sommer fange ich jetzt gar nicht erst an ;-)

 

Die Lösung ist einfach. Ein handlicher Semesterkalender, der dich gut organisiert und informiert durch das Studium leitet. Das schöne ist, es handelt sich hierbei nicht nur um ein einfaches Kalendarium, sondern um einen mit wichtigen und nützlichen Zusatzinformationen angereicherten Kalender.  Ein Kalender, von dem man auch noch was lernen kann.

 

Der Semesterkalender gibt nicht nur tolle Literaturtipps, sondern zeigt dir auch wie man Online und in Bibliotheken am erfolgreichsten Literatur recherchiert, wie man erfolgreich präsentiert oder korrekt zitiert.

Darüber hinaus werden ein kleines Bewerbungstraining und anschließende Berufsbilder für Geisteswissenschaftler/innen vorgestellt. Und wer weiß überhaupt, wie das alles mit der Versicherung und den Steuern bei den Nebenjobs läuft? Kein Problem, steht auch alles drin! Übrigens auch, wo man Praktika und Nebenjobs finden kann… Und gegen die Langeweile beim Warten auf den Bus oder im Hörsaal gibt es allerhand Lesenswertes aus Literatur und Popkultur, Seiten mit Listen und für Notizen sowie eine kleine Bastelei…

 

 

Kurzum… das Studium kann durch das Kalendarium, die Zeitmanagementtafeln und andere Planungsmodule sehr gut und vor allem übersichtlich organisiert werden. Zusätzlich bekommst du noch jede Menge hilfreiche Tipps und Unterstützung für das Studium selbst, den Nebenjob und vieles andere mehr. Jetzt kann das Semester starten.

 

 

Viel Spaß und Erfolg beim Studieren!